KMF

header

Aufbau von Positionen zur Einflussnahme (Netzwerkbildung) durch:

  • Wissenschaftliche biomedizinische und epidemiologische Kooperationsprojekte,
  • Foren, z. B. Kongresse, Symposien, Seminare
  • Austauschprojekte
  • Mitarbeit in amtlichen Gremien (z.B. Artikel 7-Kommission, Soglashenije Sibirskoje)
  • Mitarbeit in Fachgremien/Fachgesellschaften
  • Mitarbeit in Vordenkergremien (z.B. European Health Forum Gastein)
  • Lobbyarbeit und Beratung (z.B. Regierungskontakte, EU, Petersburger Dialog, Bundesministerium für Gesundheit, WHO)


Mehrwert für Medizinprodukte- und Pharmaindustrie:

  • Kontakte zu Entscheidern und Nutzern auf hoher Ebene
  • Foren für Produktdarstellung (z.B. Kongresse, Symposia)
  • Runde Tische, z.B. für Föderales Russisches Gesundheitsministerium
  • wissenschaftliche Begleitung von Produkten/Techniken/Verfahren
  • Anbahnung und  Durchführung von Studien
  • individuelle Kontaktanbahnung auf höherer Ebene
  • Vermittlung und Durchführung von Delegationsreisen für deutsche Firmen

15.-24.08.2017: Hospitation der Studierenden der Johanniter-Akademie Hannover am Regionalzentrum für Katastrophenmedizin Perm


01.06.2017, Hamburg: Sitzung der deutsch-russischen Arbeitsgruppe Gesundheit des Petersburger Dialogs