KMF-Pressemitteilung zur Zertifizierung des Darmkrebszentrums beim Onkologischen Zentrum der Regional Samara als erstes Russisches Krebszentrum von der Deutschen Krebsgesellschaft

header
 

17.12.2018



KMF-Pressemitteilung zur Zertifizierung des Darmkrebszentrums beim Onkologischen Zentrum der Regional Samara als erstes Russisches Krebszentrum von der Deutschen Krebsgesellschaft

Die Deutsche Krebsgesellschaft e.V. hat in Kooperation mit dem Koch-Metschnikow-Forum in diesem Jahr ein Audit und eine Zertifizierung im Onkologischen Zentrum der Region Samara durchgeführt. Samara besitzt nun das erste Krebszentrum in der Russischen Föderation, das von Deutscher Krebsgesellschaft erfolgreich zertifiziert wurde.

Zur feierlichen Übergabe des Zertifikats waren A. E. Orlov, der Leitende Arzt des Onkologischen Zentrums der Region Samara, V. Stadler, Leiter der Abteilung für Anästhesiologie und Reanimation des Zentrums, und Frau Anastasija Radyukina, CEO der russischen Agentur zur Förderung des Gesundheitswesens (Moskau) am 14.12.2018 nach Berlin angereist.

Der Präsident der Deutschen Krebsgesellschaft, Prof. Dr. Olaf Ortmann, betonte in seiner Begrüßungsansprache den Stellenwert der Zertifizierung von Krebszentren für die Verbesserung der Versorgungsqualität Krebskranker und die aufwändige Prozedur der Zertifizierung, die auf freiwilliger Basis erfolgt, letztlich zum Wohle der Krebskranken. Von den an der Zertifizierung beteiligten Experten wurde die außerordentliche Qualität des Onkologischen Zentrums der Region Samara hervorgehoben, die Bereitschaft, mit der sich die russischen Kollegen den Herausforderungen der Zertifizierung stellten, und die Gewährung der bei der Zertifizierung entgegengebrachten vertrauensvollen Einblicke in die Funktionsabläufe. Dr. Orlov bedankte sich nicht nur für die stattgehabte Zertifizierung, er versicherte auch, dass ihm an einer weiteren engen Kooperation mit der Deutschen Krebsgesellschaft und dem Koch-Metschnikow-Forum sehr gelegen und in naher Zukunft die Zertifizierung weiterer Organzentren beabsichtigt ist.

Eine deutsch-russische wissenschaftliche Konferenz in Samara mit dem Thema „Thoraxchirurgie“ ist für April/Mai 2019 vereinbart worden.

15.10.2018, Berlin: Deutsch-russisch-ukrainischer Satelliten-Workshop für Tuberkulose findet im Rahmen des 10. World Health Summit an der Akkon-Hochschule für Humanwissenschaften statt


13.-14.09.2018, Woronesh: KMF-Seminar mit Master-Class zum Thema Pflege an der Staatlichen Medizinischen Universität benannt nach N.N. Burdenko