KMF

header

Sektion Tuberkulose

Leiter der Sektion: Prof. Dr. med. Timo Ulrichs


Die Sektion Tuberkulose verbindet Grundlagenforschung in Immunologie und Mikrobiologie mit einer Verbesserung der Diagnostik der Tuberkulose in Russland und der Einführung von WHO-Qualitätsstandards. Darüber hinaus sollen gemeinsame epidemiologische Projekte zu einem besseren Verständis der Verbreitung der Tuberkuloseerreger und der Mehrfachresistenzen beitragen. Die wissenschaftlichen Projekte dienen dem Aufbau langfristiger Partnerschaften in Wissenschaft, Gesundheitsvor- und -fürsorge.

Arbeitsprogramm der Sektion Tuberkulose

[Sachstand der deutsch-moldauischen Kooperationsprojekte Stand Dezember 2011 siehe unten]

1. Fortsetzung laufender wissenschaftlicher Projekte Immunologie

1.1 Untersuchungen der lokalen Immunantwort bei Tuberkulose im Menschen:

  • Weiterführung der experimentellen Arbeiten am CTRI in Moskau;
  • gemeinsame Antragstellung DFG-Russian Fund for Fundamental Research (RFFR) zum Thema Makrophagen in der lokalen Immunantwort;
  • Einbringen der immunologischen Arbeiten in den Tuberculosis Cluster of Russia (ISTC, s.u.)

 

1.2 Untersuchungen zur Suszeptibilität der Tuberkulose bei TB-Patienten in St. Petersburg:

  • Transfer der DNA- und RNA-Proben von St. Petersburg an das CTRI; dort Etablierung von Aufbereitung der Proben und rt-PCR
  • Untersuchungen von Kandidatengenen in Zusammenarbeit mit dem MPI für Infektionsbiologie und im Rahmen des Russian TB Clusters

 

1.3 Immunologisches Projekt zur Anergie von T-Zellen im peripheren Blut von TB-Patienten:

  • Manuskript in Vorbereitung

 

Mikrobiologie

1.4 Aufbau einer Mykobakterien-Datenbank am CTRI in Moskau

  • Vereinigung von mikrobiologischen, klinischen, epidemiologischen und immunologischen Daten von TB-Patienten und der jeweiligen klinischen Isolate;
  • Anträge für funding eingereicht Epidemiologie/Public Health

 

1.5 Public Health-Projekt zur Untersuchung des Gefährdungsverhaltens von Personal auf TB-Stationen in Tomsk:

  • Manuskript in Vorbereitung

 

1.6 Untersuchungen der gestiegenen Inzidenz von BCGose bei Kindern nach BCG-Impfung in Sibirien:

  • Einbeziehung der Oblasts Tomsk, Novosibirsk, Omsk, Kemerovo, Altai und Republik Altai; Probensammlung (Blutproben für HIV- und genetische Untersuchungen) läuft;
  • Klinische Daten der Patienten und Familienangehörigen

 

1.7 Studie zur Suszeptibilität der Tuberkulose im Vergleich des Oblast Tomsk und der Autonomen Republik Tuva

  • Zusammenarbeit mit der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld;
  • Arbeitsbesuch zusammen mit der DFG in der 10. KW 2008 in Kysyl/Tuva: Austausch der vorbereiteten Letters of Intent mit dem tuvinischen Gesundheitsminister; Vorbereitung der Studie (gefördert durch die DFG)
  • Analyse der genetischen Daten des Instituts für Molekulare Genetik der SSMU Tomsk;
  • Zusammenarbeit bei weiteren genetischen Untersuchungen;

 

1.8 Verbesserung der TB-Surveillance im Föderalen TB-Institut Novosibirsk

  • Analyse der epidemiologischen Daten abgeschlossen
  • Aufenthalt des Mitarbeiters F. Marx in Novosibirsk zur Durchführung eines Pilotprojektes

 

1.9 Kindertuberkuloseprojekt (Zusammenarbeit mit WHO, DZK, IUATLD, DAHW)

  • Evaluierung des Kinderkrankenhauses der SSMU Tomsk für eine Investition des Erlöses aus der Kunstauktion in Beelitz-Heilstätten (Sozialaspekt)
  • infektionsepidemiologische Untersuchungen zur Kindertuberkulose in Tomsk und Novosibirsk (Public Health-Aspekt)
  • Vorbereitung eines ERS/IUATLD-Seminars zur Kindertuberkulose 2009 (Ausbildungsaspekt)

 

2. Buchprojekte

  • Publikationen über Paul Ehrlich und Ilya Metschnikow
  • Publikation über Tuberkulose und bildende Kunst (Pneumologie)
  • Publikation über die aktuelle Situation der Tuberkulosekontrolle in Russland
  • Russische übersetzung des Lehrbuchs Medizinische Mikrobiologie (Springer-Verlag)

 

3. Kongresse, Meetings und Symposia:

  • März 2008: Tuberkulose-Symposium in Chisinau/Moldawien als Kick-off-Meeting für eine langfristige Zusammenarbeit in der Tuberkuloseforschung und -kontrolle
  • März 2008: Wissenschaftliches Symposium anlässlich des Welttuberkulosetages, zusammen mit der WHO, RKI, DZK, Institut Pasteur, MPI für Infektionsbiologie, AERAS, FIND Diagnostics, TB Alliance
  • April 2008: Public Health Conference on Infectious Diseases mit osteuropäischen Partnern, zusammen mit dem Institut für Sozialmedizin der Charité Universitätsmedizin Berlin
  • Aug. 2008: Third Koch-Metchnikov-Summer School in Berlin, in Zusammenarbeit mit der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld;
  • Okt. 2008: Fourth Koch-Metchnikov-Conference anlässlich der 100-Jahrfeier der Nobelpreisverleihung and Paul Ehrlich und Ilya Metschnikow

 

4. Training und Ausbildung

  • Mai 2008: Tuberkulose-Seminar zur MDR-Tuberkulose in Nukus/Karakalpakstan (Usbekistan) in Zusammenarbeit mit Médecins sans frontières (Dr. Braker)
  • Sept. 2008: Tuberkulose-Seminar zur Diagnostik in Kiew in Zusammenarbeit mit dem dortigen Institute for Phthisiopulmonology (Prof. Cherenko)

 

5. Gremienarbeit

  • Fortsetzung der Arbeiten im Executive Committee der Stop TB Partnership for Europe für die Bereiche "Scientific cooperation“ und "Implementation gap“.
  • Aktive Vermittlung von Kooperationen zwischen Forschungsverbünden des VII. Rahmenprogramms der EU und dem Tuberculosis Cluster of Russia.
  • Projektplanung und –organisation zusammen mit dem International Science and Technology Center (ISTC).


 

 

4.-7.10.2017, Vilnius: Zweites Gipfeltreffen m.S. Übertragbare Erkrankungen


23.-27.10.2017, Jena: Besuch einer Delegation aus Wladimir des Universitätskliniums Jena (UKJ) mit dem Ziel, eine Kooperation zum Fach- und Schüleraustausch zwischen dem UKJ und der Wladimirer Medizinischen Fachschule zu starten